Es gibt die Goldmarie und die Pechmarie. Zumindest in Grimms Märchen.
Und dann gibt es noch die SandMarie. Die sitzt manchmal auf einer emiratischen Düne und lässt den Sand durch ihre Finger rinnen. So wie die Sandkörner herab, fließen dann gelegentlich Buchstaben durch ihren Sinn, welche sich zu Worten und Sätzen fügen: Über das Leben allgemein, das Leben als Expat in den Emiraten, über Menschen, Bücher (z.B. mein eigenes, s.o.), Erlebnisse....

Montag, 1. Juni 2015

Dubai Galerien


Mal ein "Sprung" 'rüber, ins benachbarte Emirat Dubai. Auch dort ist nicht - wie aufgrund der aggressiven Werbung, welche bis nach Europa reicht - alles "Do Buy!!!", wie das alljährliche Shopping-Festival mit seinen zahlreichen "Discounts" suggeriert. Neben Kaufen-Kaufen-Kaufen hat die Retortenstadt einiges mehr zu bieten, auch für Kunstliebhaber.

Abseits der super glitzernden Galerien fürs Sehen und Gesehenwerden gibt es eine Ecke nahe Al Quoz - der sonst eher weniger glamourösen Industriezone von Dubai - welche jenen unbedingt empfehlenswert ist.


Anti Atomkraft

Ein Ferienausflug unlängst gab uns Gelegenheit, die zeitgenössischer Kunst verpflichtete Szene von Dubai zu inspizieren. In ehemaligen Lagerhallen haben sich, neben anderen Unternehmen, vor allem Galerien niedergelassen, ca. 30 sind es momentan schätzungsweise.


Die wechselnden Ausstellungen zeigen von "Oh, toll", über "Hm, interessant" bis zu "??? Total gaga!" so ziemlich alles. Was die Neugier und Schaulust nur um so mehr anfacht. Fast alle der Exponate können erworben werden. Meist ist der Preis der Werke mit ausgezeichnet, manchmal steht er im Katalog, manchmal fand ich gar keinen. So z.B. bei einigen Bildern des berühmten zeitgenössischen Künstlers Damien Hirst....



Eine Ausstellung widmete sich zur Zeit unseres Besuchs amüsant "daneben gegangenen" Werbesprüchen und -darstellungen.


Für Adleraugen: Diese Tafel ist mit allen Daten des Geburtsjahres des Kronprinzen von Dubai bedruckt. Doch nur sein Geburstag ist unter den ganzen schwarzen Lettern in Rot gehalten. Wer entdeckt das Datum?


Für Kenner: Das ist ein echter Damien Hirst zum Mitnehmen! Zumindest für denjenigen, der ihn bezahlen kann (Preis stand leider keiner dran.....)


Wer vom Galerien-Hopping ermüdet ist, oder kurz vorm Verhungern und Verdursten, kann sich in einem Loft-artigen, originell eingerichteten Café preiswert und gut mit schellen Snacks aus der "arabisch-europäischen" Fusionsküche versorgen.

Wer Lust bekommen haben sollte, einmal im Galerieviertel von Al Quoz auf Entdeckungsreise zu gehen, möge sich die Koordinaten hier herunterladen: Google Map zum Galerien-Viertel von Dubai


Keine Kommentare: