Es gibt die Goldmarie und die Pechmarie. Zumindest in Grimms Märchen.
Und dann gibt es noch die SandMarie. Die sitzt manchmal auf einer emiratischen Düne und lässt den Sand durch ihre Finger rinnen. So wie die Sandkörner herab, fließen dann gelegentlich Buchstaben durch ihren Sinn, welche sich zu Worten und Sätzen fügen: Über das Leben allgemein, das Leben als Expat in den Emiraten, über Menschen, Bücher (z.B. mein eigenes, s.o.), Erlebnisse....

Sonntag, 19. April 2015

Wüstensöhne On Ice

Wer "Wüste" und "sommers an die 50 Grad im Schatten" hört, kriegt vermutlich gleich Schweißausbrüche, wenn diese Begriffe zusammen mit dem Wort "Sport" fallen. Neben Sandboarden oder Kamelritten klingt da "Wassersport" schon wesentlich entspannter, und in der Tat kann man in den VAE von Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln über Bootfahren, Wasserski, Wasserball bis hin zu Jetski so ziemlich alles ausüben; nur für Surfen und Segeln reicht der Wind eher nicht.

Doch auch sonst gibt es in Abu Dhabi und den anderen Emiraten jede Menge Sportmöglichkeiten. Ich behaupte mal: Alle uns bekannten sowieso, inklusive einiger, welche nicht in der westlichen Hemisphäre beheimatet sind, hier aber über die vielen Expats Eingang gefunden haben. Sogar Ski kann man in der Mall of the Emirates in "SkiDubai" fahren! (bisschen dekadent und deplatziert vielleicht, aber viele haben eben Spaß dran).

Ihre Großväter schaukelten vielleicht noch auf Kamelen durch Dünen, auf welchen heute Abu Dhabi erbaut ist.                      Diese Jugendlichen hingegen fahren so elegant wie rasant Schlittschuh!

Als ich nach Abu Dhabi kam und mir jemand die Schlittschubahn zeigen wollte, kam ich mir anfangs veralbert vor - bis ich die Eissporthalle in der Sheikh Zayed Sports City mit eigenen Augen sah.
Öffentliche Eisbahnen gibt es u.a. auch in der Marina Mall Abu Dhabi sowie in der Dubai Mall.

Von Eisschnellauf über Eishockey bis Eiskunstlauf treffen sich in der Halle der Sheikh Zayed Sports City zu festen Trainingszeiten die Sportclubs, welche dort trainieren. Die restliche Öffnungsszeit steht der Öffentlichkeit offen; es gibt "Familieneisdisko" genauso wie "Ladies only"-Termine für traditionsbewusste Emiratinnen.
Mit "Ringette" steht in der Eissporthalle Abu Dhabi sogar eine Eissportart auf dem Plan, von der ich zuvor noch nie gehört hatte. Bemerkenswert finde ich überdies, dass es eine weibliche emiratische Eishockey-Mannschaft gibt!


Einer nimmt Anlauf und springt......



.... über seine auf dem Eis Liegestütz machenden Kumpels!

An solch einem Publikumsabend tummeln auch wir uns auf der Eisfläche; einige mehr, andere weniger geschickt. Während man dort mir - auf Kufen - wohl viele Attribute zuschreiben kann, von welchen aber keines "elegant" heißt, lassen einige der jungen Araber dafür um so mehr davon sehen. Neben atemberaubenden Sprung-Stunts gleiten sie auch einfach so, schnell oder lässig, auf jeden Fall aber gekonnt über die Eisfläche. Manch einer behält trotz Chartsmusik aus den Lautsprechern die Stöpsel seines Handys im Ohr für die ganz persöniche "Mugge", telefoniert angelegentlich mit jemandem, oder aber schreibt, während er sich gekonnt zwischen anderen Schlittschuhläufern hindurchschlängelt, eine Textnachricht nach der anderen. Wer sich mit der Kumpels-Gruppe besser unterhalten will, macht eine halbe Drehung und palavert die restliche halbe Runde eben rückwärts fahrend....

Die sportlich-lockere Atmosphäre ist dazu angetan: Man hat den Eindruck, hier läuft neben dem rein sportlichen Programm noch ein weiteres..... Die Schlittschuhbahn scheint auch "Flirtbörse" für junge Emiratis zu sein! Inmitten einer doch im Inneren nach wie vor konservativen Gesellschaft, wo oft immer noch vor Heiraten die Eltern das letzte Wort haben, ist das ein amüsant und rührend zu beobachtender Vorgang.

Arabische Mädchen, das links mit blauen Kontaktlinsen.

Die lässigen Jungmänner in der Überzahl posen nicht nur füreinander, merkt man, sondern auch für die wenigen arabischen Mädchen, welche sich nicht ganz so gekonnt, dafür aber modisch schick gekleidet auf die Kufen stellen. Ihre langen, schwarzen Abahjas haben sie vorhin in der Umkleide zurückgelassen, habe ich registriert (wäre ja auch unpraktisch).
Während sich beispielsweise zwei Freundinnen anfangs noch gegenseitig an den Händen geklammert halten - eine davon trägt übrigens bemerkenswert knallblaue Kontaktlinsen, was sicher unter so vielen Schwarzäugigen attraktiv erscheinen soll ! - sieht man die zwei schon bald rechts und links an der Hand eines der Jugendlichen, der sie nun in ihrer Mitte galant übers Eis zieht......


Und während die westliche Expat-Jugend doch eher zögerlich an die Nachahmung der Stunts herangeht :-)   ....
..... legen sich die nächsten vier Emiratis schon wieder als "Balken" für einen Springer bereit.
Von abends um neun bis halb zehn werden sogar noch die Leuchtstrahler über der Eisfläche etwas gedämpft; zur Popmusik kommt da richtig romantische Stimmung auf! Pünktlich wird es wieder hell.


Ach ja..... einer der Kufenkünstler lieferte anschließend in der angeschlossenen Pizzaria gleich noch ein sehr solides Konzert mit Flamenco-Klängen von seiner Gitarre! Multitalent, sozusagen.

Kufen an den Füßen, Gitarre auf dem Schoß....



Keine Kommentare: