Es gibt die Goldmarie und die Pechmarie. Zumindest in Grimms Märchen.
Und dann gibt es noch die SandMarie. Die sitzt manchmal auf einer emiratischen Düne und lässt den Sand durch ihre Finger rinnen. So wie die Sandkörner herab, fließen dann gelegentlich Buchstaben durch ihren Sinn, welche sich zu Worten und Sätzen fügen: Über das Leben allgemein, das Leben als Expat in den Emiraten, über Menschen, Bücher (z.B. mein eigenes, s.o.), Erlebnisse....

Freitag, 19. September 2014

ADIHEX - Outdoor und Jagdmesse

Blick auf die Jagd-, Reiterei- und Outdoormesse ADIHEX

 Die diesjährige Abu Dhabi International Hunting Exhibition (ADIHEX), die Jagd-, Reiterei- und Outdoor-Messe, ist vergangene Woche zu Ende gegangen. Eine der vielen Consumer-Messen auf dem Ausstellungsgelände der emiratischen Hauptstadt, aber auch eine mit einer besonders großen Breitenwirkung. Nicht nur viele Emiraties und Expats reisen dafür alljährlich an, sondern auch Besucher aus den angrenzenden Staaten.
Erwachsene zahlen umgerechnet 2 EUR Eintritt inklusive Parkhaus; Kinder selbstverständlich nichts.

Wüsten-Buggy
Jugendliche Messebesucher
In deutschen Zeitungen, z.B. im "Handelsblatt" (ADIHEX im Handelsblatt) klingt es so, als sei es eine mit etwas Folklore verbrämte Waffen-Fetischisten-Messe gewesen.

Die Waffenschau

Ob Tarnfleckanzüge zur Camouflage in den Wüstendünen wirklich sinnvoll sind?
Als Besucher sage ich: Es war eher andersherum - ca. 20 % Jagdzubehör, der (weit größere) Rest Campingartikel nicht nur für die Wüste, Outdoorsportequipment inklusive Wassersport, emiratische Handwerkskunst, Natur- und Umweltschutz, Tierheime, Reiterausrüstungen sowie emiratische Gastlichkeit. Und daher versuche ich, mit meinen laienhaften Schnappschüssen auch und speziell diese Atmosphäre zu übermitteln.

Salukis - des Arabers Lieblinge.....


Grund für die Massenwirksamkeit dieser Messe ist sicher die Bandbreite der Exhibition, welche wirklich weit über das Thema "Jagd" hinausgeht und so ziemlich alles, was Camping, Freizeitsport in der Region, aber auch Wildlife-Conservation (Bewahrung einheimischer Flora und Fauna) umfasst.
Großer Anziehungspunkt ist darüber hinaus vor allem für die arabischen Interessenten die Saluki-Show   -  jener einheimische Windhund, der hierzulande von den Einheimischen liebevoll gehegt wird. Obwohl traditionell ja der Hund ebenso wie das Schwein in den moslemischen Ländern als "unrein" gilt! Für den edlen Saluki wird eine Ausnahme gemacht.

... genauso wie Jagdfalken....

... und Reitpferde (hier eine Mini-Version)

Noch einmal zurück zu den Waffen. Für den Außenstehenden sieht es möglicherweise so aus, als gehe der gewöhnliche Emirati halt auf solch eine Exposition und kehrte dann fröhlich und ahnungslos mit einem Einkaufsbeutel voller Uzis, MPs und Kalaschnikows nach Hause zu seinen Lieben heim (... und schieße sich oder einem seiner Kinder beim Ausprobieren gleich mal aus Versehen in den Fuß...).

Ganz so einfach ist es jedoch nicht. Einkaufen kann man diese Waffen auf der ADIHEX durchaus. Allerdings wandern sie nach der Bezahlung zurück ins Depot. Erst, wenn der neue Besitzer sich mit seinem Waffenschein bei den zuständigen emiratischen Behörden als berechtigt und ausgebildet zum Waffenbesitz ausgewiesen hat, darf er sie dann abholen...


Traditionelle Korbmacherei wurde u.a. auch gezeigt
Deutscher Sportbogen-Stand



















Die Gestaltung der Messehallen ist großzügig und vermittelt trotz aller Künstlichkeit so etwas wie Flair....

Keine Kommentare: