Es gibt die Goldmarie und die Pechmarie. Zumindest in Grimms Märchen.
Und dann gibt es noch die SandMarie. Die sitzt manchmal auf einer emiratischen Düne und lässt den Sand durch ihre Finger rinnen. So wie die Sandkörner herab, fließen dann gelegentlich Buchstaben durch ihren Sinn, welche sich zu Worten und Sätzen fügen: Über das Leben allgemein, das Leben als Expat in den Emiraten, über Menschen, Bücher (z.B. mein eigenes, s.o.), Erlebnisse....

Samstag, 9. August 2014

Kunst, Kommerz und zugleich Museum: Etihad Gallery Abu Dhabi


Im Herzen Abu Dhabis, etwas versteckt in einem Wohngebiet, liegt die "Etihad Gallery".
Wer sie besucht, wird in eine orientalische Kunstoase quer durch Jahrhunderte, Regionen und Stile entführt. Intarsien-Tische aus Syrien, marokkanische Vasen, Gemälde mit ägyptischen Marktszenen aus dem 18. Jahrhundert, Damaszener Krummschwerter, Miniatur-bebilderter Pilgerhemden, Wandteppiche und sogar ein Koran aus dem Kashmir des 8. Jahrhunderts und vieles andere mehr kann man hier bestaunen und teils sogar in die Hand nehmen!

Galerist Mohammed Al-Homsi, ein Deutsch-Syrer, welcher jahrelang im Kunst- und Antiquitätenhandel in Damaskus arbeitete, bevor er in die Emirate kam, führt gern durch die Räume und hat zu allen Austellungsstücken Spezial-Infos und manchmal auch erstaunliche Details oder gar Geschichten zu erzählen.


Mohammed erläutert Besuchern gern die Exponate



 





















Manchmal stehen Kunst und Kitsch eng beeinander, aber auch das trägt zum prächtigen, "orientalischen" Gepränge der Ausstellung bei. Und wer ausreichend Bares in der Portokasse hat, kann theoretisch jedes Stück, das man zu sehen bekommt, auch kaufen!
Gerade einige der prachtvollen, reich verzierten Koranausgaben aus früheren Jahrhunderten und entfernten Ecken Arabiens hätten mich schon sehr gereizt.....






Originale Koranausgaben aus unterschiedlichen Jahrhunderten und Regionen der islamischen Welt

Moderne Kunstausstellung

Im Nachbargebäude, das zum Areal gehört, findet sich dann eine Galerie mit zeitgenössischer Kunst - sowohl Malerei als auch Skulpturen und Fotografie. Junge Künstler aus arabischen Ländern stellen hier ebenso aus wie "Kollegen" aus der westlichen Hemisphäre.

Die Ausstellungen wechseln regelmäßig. Auch hier können Kunstliebhaber die Exponate erwerben. Überdies beherbergen die Räumlichkeiten einen Ausstellungs-und Verkaufsraum für Merchandising-Artikel des Emirates Red Crescent (Pendant zum "Roten Kreuz"), welches zahlreiche Hilfsaktionen für Menschen in Not initiiert.





Beeindruckt haben mich die Gemälde eines gerade mal 21-jährigen Malers aus Syrien, der sowohl photorealistisch als auch surrealistisch abbildet.









Sein "Markenzeichen" ist ein winziges Barcode-Schildchen, welches er auf jedem der Gemäde ganz klein und teils versteckt irgendwo unterbringt.
Nur beim Abbild des momentan herrschenden Scheichs hat er darauf verzichtet.....


Wer sich für die antike oder die moderne Abteilung der Etihad-Gallery interessiert, findet nähere Infos hier:

Homepage der Etihad Gallery

Facebook-Seite der Etihad Gallery

Das Galerie-Café ist eröffnet!


Pünktlich zum unlängst zu Ende gegangenen Ramadan 2014 wurde nun auch das sehnlich erwartete Galerie-Café, das sich auf dem Ausstellungsareal befindet, endlich fertiggestellt. Angenehm "unperfekt" inmitten der unzähligen "Hochglanz"-Restaurants und -Cafés in Abu Dhabi kommt es daher: Alle Einrichtungsgegenstände sind anderswo ausrangierte Teile, welche bemalt, mit Graffittis besprüht und "zweckentfremdet" wurden und so eine phantasievolle, inspirierende Umgebung für ein paar Häppchen und Getränke bildet.

Eimer und Badewannen als "Lampenschirme", Sitzsäcke, auf leere Propangasflaschen montierte Sitzflächen, aus aufgeblasenen Poolkissen gebastelte Sessel, ja selbst ein ehemaliger Flugzeugsitz bilden hier das Mobilar!
Sogar ein lebendiger Baum wächst hier mitten im Gastraum und durch ein Loch im Dach in den Himmel.... Wenn das kein Symbol für hochfliegende, phantasievolle Ideen ist!


Galerie-Café kurz vor der Inbetriebnahme

Keine Kommentare: