Es gibt die Goldmarie und die Pechmarie. Zumindest in Grimms Märchen.
Und dann gibt es noch die SandMarie. Die sitzt manchmal auf einer emiratischen Düne und lässt den Sand durch ihre Finger rinnen. So wie die Sandkörner herab, fließen dann gelegentlich Buchstaben durch ihren Sinn, welche sich zu Worten und Sätzen fügen: Über das Leben allgemein, das Leben als Expat in den Emiraten, über Menschen, Bücher (z.B. mein eigenes, s.o.), Erlebnisse....

Montag, 14. April 2014

Flagman..... "Arbeitskräfte" mit Sonnenbrille, trotzdem unlebendig


Sicher gibt es ihn auch in anderen Ländern, aber in den Emiraten hat er es zu besonderer Schönheit und Varietät gebracht - die Rede ist vom "Flagman". Dort, wo an deutschen Straßenbaustellen einfach eine Absperrung mit weißrotenm Flatterband und Warnschild steht, manchmal vielleicht noch eine Lampe, winkt hierzulande der Flagman (= Mann mit dem Fähnchen).

Als ich das erste Mal vom Flughafen durch die Stadt fuhr, um mein neues Heim zu beziehen, verwies mich an einer Fahrbahneinschränkung mein Mann auf den dort mit einer Fahne darauf aufmerksam machenden Bauarbeiter: Mit oranger Sicherheitsweste, weißem Bauhelm und Arbeitshosen, darüber eine Sonnenbrille.  Mit dem ihm eigenen Humor "vergaß" mein Gatte allerdings, mich darauf hinzuweisen, was es mit diesem Gesellen auf sich hat!
Erst Tage später, als ich wieder an dieser Stelle vorbeikam und der winkende Bauarbeiter immer noch in exakt derselben Position dort stand, dämmerte es mir: Der Flagman war nicht "echt"!


Fotos: André Döhring
Gelegentlich sieht man hier noch lebendige Exemplare, welche stoisch stundenlang an der Autobahn mit einer roten Flagge dem  entgegenkommenden Verkehr entgegenwedeln,
um sie auf die Fahrbahnverengung
aufmerksam zu machen.
Aber es werden immer weniger.

 


 

Wer sich jetzt darum sorgen sollte, dass damit ja wieder ein Arbeits"platz" verloren geht.... ganz ehrlich, ich kann es keinem Arbeiter verdenken, der sich nicht ganz gern "ersetzen" ließe durch einen Pappkameraden, wenn bei über 40°C im Schatten der Asphalt schon Blasen wirft und sich die Luft wie heißes Wasser beim Atmen anfühlt!
Der Arbeiter wird gewiss anderweitig eingesetzt. Sein "Ersatz" wird teils mit so viel Liebe austaffiert, dass es richtig Spaß macht, beim Vorbeifahren zu registrieren, was dieser Flagman da gerade für Besonderheiten aufzuweisen hat! Mal variiert die Farbe der Kleidung und des Helms, mal hat der "Knabe" eine Sonnenbrille auf oder Ohrenschützer über... Am witzigsten sind die Posen, in welche sie manchmal gebracht werden und die Gesichter - aufgemalt.

Kommentare:

Christian hat gesagt…

Hallo Antje,

habe hier in der Western Region auch öfters "fake" Flagsmens gesehen. Aber auch schon welche die langsam den Arm auf und ab bewegen, der scheinen da eine Mechanik eingebaut zu haben, denn der Kerl war definitiv nicht echt.
So eine UAE-Flagman-Galerie hat schon was :-)

Viele Grüße,
Christian

Antje Döhring hat gesagt…

Ja, die mechanischen sind der Hit! :-) Wenn du mal einen besonders "schönen" siehst, fotografier ihn doch; wir sammeln die!